Hunde im Glocknerhof

Hunde im Glocknerhof

Vierbeiner im Hotel

Ihre Vierbeiner sind in unserem Hause herzlich willkommen. Sie dürfen laut Gesetz nur nicht in den Wellnessbereich und in den Speisesaal.
Der Gebühr für Ihren Hund beträgt € 15,- pro Tag.

Auf was muss sich der Vierbeiner in einem Hotel einstellen? Da sind viele Fragen, die so manchen Hund beschäftigen. Wir haben einmal zusammengefasst, was die vierbeinigen Familienmitglieder immer wieder wissen wollen  – Roxy aus Wien, Karlchen aus Lübeck, Rufus aus Mainz und Akira aus Winterthur stellten sich folgende Fragen:

‘Wo darf ich mich im Hotel überall aufhalten?’

Gerne in der Halle im Erdgeschoss und in der Kaminstube. Bitte achte darauf, dass Dein Herrl oder Frauerl Dich immer an der Leine führt. Aufgrund der Hygiene ist der Zutritt ins Restaurant, dem Badebereich und der Liegewiese und anderen Hotelräumlichkeiten nicht gestattet. Wenn Deine Familie lieber mit Dir essen möchte, könnt Ihr das gerne im Kaminstüberl tun.

‘Wo darf ich überall schlafen?’

Schlafen kannst Du im Prinzip überall – toll ist es natürlich, wenn Deine Familie Deine Hundedecke mitgebracht hat, so fühlst Du Dich gleich doppelt wohl. Das Bett, die Couch, die warme Decke als Unterlage, Fauteuils in den Zimmern sowie die Sitzbänke und Sessel in der Glocknerlounge sind zwar bequem, aber für wohlerzogene Hunde kein Liege- oder Sitzplatz! Falls Deine Hundedecke oder Deine Schüssel vergessen wurde, könnt Ihr Euch gerne in der Rezeption eine ausleihen!

‘Wohin soll mich das Herrl oder mein Frauerl Gassi führen?’

Am besten rechts hinaus in Richtung Parkgarage. Es gibt direkt vor dem Hotel Ruperti-Haus, ca. 50 Schritte vom Hoteleingang weg, eine Sackerl-Ausgabe-Stelle. Beim Stiegenabgang an unserer Terrasse beginnt leider die „behördlich verordnete Hundeverbotszone“, die sich auf den kleinen Park neben dem Hotel bezieht. Wenn Du da trotzdem durchgehen möchtest, weil danach gleich der tolle Weg zum Kinder-Lift und auch in den Talboden führt, wo Du so richtig laufen kannst, kannst Du das gerne tun, bitte sieh zu, dass Dein Frauerl oder Herrl ein Sackerl mithat, solltest Du trotz allen Verboten Dein Geschäft erledigen müssen. Ein Müllkübel befindet sich gleich neben dem Abgang bei der Bushaltestelle (Wartehäuschen). Wenn Du Tipps zu Spazierwegen wissen möchtest, an der Rezeption wissen wir Bescheid. Einfach fragen!

‘Darf ich mein Revier, also das Hotelzimmer, auch verteidigen?’

Das Zimmermädchen möchte natürlich das Hotelzimmer aufräumen. Sag Deinen Leuten, sie sollen mit ihr eine Zeit vereinbaren, wann es euch am Besten passt. Damit sich das Zimmermädchen nicht erschreckt, hängt einfach das Türschild raus.